Landhaus Bärenmühle, das Romantik Hotel am Nationalpark Kellerwald-Edersee 06455 75904 0 Anfragen
Buchen

Das Literaturfest auf den Spuren der Brüder Grimm

Hotels sind Orte der Begegnung, in der Geschichte boten sie immer wieder Stoff für große Weltliteratur. Ob Thomas Manns "Tod in Venedig", Vicki Baums "Menschen im Hotel" oder Franz Kafkas Roman "Amerika" - Hotels haben seit jeher die Phantasie der Dichter beflügelt. Warum sie also nicht als Ort nutzen, an dem Autoren ihre Werke vorstellen?

 

Seit zehn Jahren veranstalten wir gemeinsam mit zwei anderen Hotels den "Literarischen Frühling in der Heimat der Brüder Grimm". Längst hat sich das Festival zu einem großen Kulturereignis in der Region entwickelt, in diesem Jahr findet die Veranstaltungsreihe vom 02. - 10. April 2022 statt. Sie wird eröffnet von Iris Berben und Mario Adorf, die über große Literaturverfimungen sprechen werden, in denen sie starke Charaktere verkörperten.  

 

An einem Nachmittag in der Bärenmühle war die Idee des Literatur-Festivals im Sommer 2010 geboren worden. Nordhessen hat herrliche Landschaften, ein wunderbares Podium für anspruchsvolle Literatur - da brauchte es eigentlich nur noch ein wenig Organisation, um diese Schatzkammer der Poesie neu zu entdecken. So wurde, im Frühjahr 2012 das Literatur-Festival zum ersten Mal veranstaltet. Seither haben zahlreiche der bekanntesten deutschen Autoren, Moderatorenund Schauspieler die Bärenmühle besucht. 

 

Da philosophierte Hans Magnus Enzensberger im Frühjahr 2014 über den „wahren Luxus unseres Lebens“. Die Schauspielerin Iris Berben staunte ein Jahr später nicht schlecht, als sie die verträumte Bärenmühle besuchte - „in the middle of nowhere“ , wie sie fand. Ob Martin Walser oder Axel Hacke, Hanns-Josef Ortheil oder Peter Sloterdijk, Martin Mosebach oder Sybille Lewitscharoff, Thea DornDurs Grünbein oder Jan WagnerGiovanni Di Lorenzo oder Klaus Kinkel, Hubertus Meyer-Burckhardt oder Marianne Sägebrecht, Monka Maron oder Martina Gedeck, Walter Sittler oder Thomas Hettche. Ob Kurt Biedenkopf oder Sahra Wagenknecht – und natürlich die Schirmherren Mario Adorf und Friedrich Christian Delius sowie der Literaturkritiker Denis Scheck. Sie alle nahmen und nehmen am „Literarischen Frühling in der Heimat der Brüder Grimm“ teil, den jedes Jahr drei Premium-Hotels veranstalten – in the middle of nowhere, gleich hinter dem tiefen Wald, in dem sich einst Hänsel und Gretel verirrten.

 

2020 und 2021 fand der Literarische Frühling trotz Corona-Pandemie statt, so las Wolfgang Büscher 2020 im herrlichen Festsaal des Arolser Residenzschlosses, 2021 folgten die weiteren Veranstaltungen, unter anderem mit Thea DornJoachim Gauck, Andrea Sawatzki, Ingo Schulze, Katerina Poladjan, Hubertus Meyer-Burckhardt und Rüdiger Safranski, mit Asfa-Wossen Asserate, Denis Scheck und dem Kinderbuchautor Oliver Scherz.

 

Vom 02. bis 10. April 2022 findet nun das diesjährige Festival statt. Zum 10. Jubiläum des "Literarischen Frühlings in der Heimat der Brüder Grimm" werden Iris Berben und Mario Adorf das Festival am 02. April eröffnen. In der Folge werden weitere bekannte deutsche Autoren, Publizisten und Schauspieler dabei sein, so unter anderem der Bestseller-Autor und Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels Navid Kermani, die Schriftstellerin Julia Franck sowie der Schauspieler Edgar Selge mit seinem Buch "Hast Du uns endlich gefunden".

 

Lassen Sie sich überraschen von dem Programm, eines ist schon jetzt gewiss: Nirgendwo sonst kann man die Stars der Literatur-Szene so nah erleben wie beim Literarischen Frühling in der Heimat der Brüder Grimm - und vor allem in der Bärenmühle.

Das Programm und weitere Informationen finden Sie unter

www.literarischer-fruehling.de 

 

 

Iris Berben und Mario Adorf

Iris Berben und Mario Adorf, Foto: Katharina Jaeger 

Martina Gedeck

Julia Franck, Foto: Mathias Bothor

Hubertus Meyer-Burkhardt

Hubertus Meyer-Burkhardt

Hans Magnus Enzensberger

Peter Schneider, H.M. Enzensberger 

 

Joachim Gauck in der Bärenmühle

Joachim Gauck im September 2021 in der Bärenmühle (mit Christiane und Bettina Kohl sowie Hotel-Manager Jochen Heinen).